Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Nationale Visa

09.07.2018 - Artikel

Für langfristigen Aufenthalt (über 90 Tage)

Pässe mit verschiedenen Visa
Pässe mit verschiedenen Visa © Colourbox

Äthiopische und Dschibutische Staatsangehörige benötigen ein nationales Visum (Aufenthaltsgenehmigung) für folgende Zwecke:

- Familienzusammenführung

- Ehegattennachzug

- Nachzug eines Kindes zum sorgeberechtigten Elternteil

- Nachzug zum/zur Verlobten

- Studium/Sprachlehrgang

- Arbeitserlaubnis

- Blaue Karte der EU

Visa unterscheiden sich, und der Bearbeitungsprozess kann mehrere Monate in Anspruch nehmen.

Die Bearbeitungsdauer des Visumantrags hängt von den notwendigen Prüfungen und Beteiligungserfordernissen ab.

Bei dem nationalen Visum handelt es sich um einen Sichtvermerk für einen speziellen Zweck. Im Allgemeinen wird es für 90 Tage ausgestellt, unter gewissen Umständen für eine Dauer von bis zu einem Jahr. Generell gilt, dass eine Aufenthaltsgenehmigung bei der Einreise nach Deutschland zu beantragen ist.

Wartezeiten für Terminvereinbarung für Nationale Visa

Familienzusammenführung

Sie registrieren sich auf der Reservierungsliste, um einen Termin für Ihren Visumsantrag zu erhalten. Nach der erfolgreichen Registrierung erhalten Sie 2 E-Mails:
   1. nach ca. 30 Min. eine Bestätigung Ihrer Registrierung mit einer Bezugsnummer/einem Aktenzeichen;
   2. sobald der Termin feststeht - mehrere Wochen vor Ihrem Termin - erhalten Sie eine zweite E-Mail mit den genauen Termindaten (Datum und Zeit).

Neue Termine werden in unregelmäßigen Abständen und so zahlreich wie möglich vergeben, normalerweise in der Reihenfolge ihrer Beantragung.

Aufgrund der hohen Anfrage für Termine zwecks Familienzusammenführung mit einem Familienangehörigen, der in Deutschland as Flüchtling anerkannt ist, oder einem in Deutschland Asylsuchenden können 12 - 15 Monate vergehen zwischen der Registrierung und der Benachrichtigung der Botschaft mit einem genauen Termin für Flüchtlinge aus Eritrea.

Studentenvisa, Arbeitserlaubnis, Stipendiaten

Termine für diese Visa werden 4 Wochen im Voraus freigeschaltet.

Alle Unterlagen müssen bei Antragstellung vollständig und im Original (siehe Merkblätter) vorgelegt werden. Unvollständige Anträge können zu einer Ablehnung führen. Unverlangt (per E-Mail oder Fax) eingesendete Unterlagen können nicht berücksichtigt werden.

Jeder Antragsteller muss persönlich erscheinen. 

Ausnahmen: schwerkranke Personen, Antragsteller, deren Fingerabdrücke bereits innerhalb der letzten 5 Jahre erfasst worden sind. Die Botschaft entscheidet über die Ausnahme der persönlichen Vorsprache im Einzelfall.

Die einheitlichen Visagebühren für alle Kategorien beträgt 75,-- Euro (für Minderjährige reduziert). Die Zahlung erfolgt in Birr (ETB) am Tag der Antragstellung. Aufgrund von Kursschwankungen wird von einer Angabe in Landeswährung abgesehen. Gebühren sind nicht erstattungsfähig, ungeachtet der Entscheidung.

Für das Verfahren ist ausschließlich die von der Visaabteilung der Botschaft erhobene Visumgebühr fällig. Die Ausgabe der Anträge und Checklisten und die Terminbuchung sind kostenlos.

Weitere Kosten können für die Überprüfung von Urkunden, DNA Gutachten, Altersfeststellung, Passersatzpapiere und/oder für die Beantragung der Ausnahme von der Passpflicht entstehen.

Online-Terminvergabe

Für die Beantragung eines Visums benötigen Sie einen Termin. Die Terminbuchung erfolgt ausschließlich über das Online Terminbuchungssystem der Botschaft für Kurzzeit-Visa (Schengen-Visa) sowie für Langzeit-Visa (drei Monate und länger). Bitte beachten Sie, dass jeder Antragsteller für ein Schengen-Visum oder mit der Absicht eines Studiums einen individuellen Termin benötigt. Die Registrierung eines Gruppentermins bis 6 Personen (Familie) für ein nationales Visum ist möglich. Die Online-Buchung eines Termins ist kostenlos.

Um einen Termin zu buchen, verwenden Sie bitte folgenden Link: Online-Terminvergabe

Elektronische Antragserfassung

(elektronisches Formular zum Ausfüllen und Ausdrucken und Vorlage bei der Botschaft während des Termins zur Visumsbeantragung)

Jeder Antragsteller, Rechtsanwalt, Flüchtlingshelfer oder sonstige dritte Person kann einen Visumsantrag online unter folgendem Link ausfüllen: Videx

Während der Bearbeitung

Die deutsche Auslandsvertretung prüft und entscheidet über Ihren Antrag. Dazu prüft sie, ob Ihr Antrag den rechtlichen Voraussetzungen genügt. Sobald über den Antrag entschieden ist, werden Sie von der deutschen Auslandsvertretung kontaktiert. Bitte haben Sie Verständnis, dass Fragen nach dem Bearbeitungsstand während der Bearbeitungszeit grundsätzlich nicht beantwortet werden können. Danach gilt: Es werden nur Anfragen des Antragstellers selbst, seines gesetzlichen Vertreters oder eines schriftlich Bevollmächtigten beantwortet.

Rückgabe des Passes

Sobald die Auslandsvertretung über Ihren Antrag entschieden hat, werden Sie kontaktiert. Grundsätzlich holen Sie Ihren Pass selbst ab. Wenn dies nicht möglich ist, können Sie einen Vertreter mit der Abholung beauftragen.

Sie werden gebeten, die Daten Ihres Visums umgehend nach Entgegennahme Ihres Reisepasses zu kontrollieren.

Ihr Visum weist Ihren vollständigen Namen, Ihre Passnummer und Ihr Foto aus. Angegeben ist die Anzahl der Aufenthaltstage und die Gültigkeitsdauer des Visums, also die Zeit, die Sie bis zum Erhalt Ihres inländischen Aufenthaltstitels haben.

Vergessen Sie daher nicht, sich direkt nach Einreise in Deutschland beim Einwohnermeldeamt anzumelden und einen Termin bei der Ausländerbehörde zu vereinbaren. Mit dem Einreisevisum können Sie innerhalb des Schengen-Raums reisen.

Wenn alle Angaben auf Ihrem Visumetikett korrekt sind, steht Ihrer Reise nichts mehr im Weg. Bitte prüfen Sie dies, sobald Sie Ihren Pass wieder in den Händen halten. Fehler sollten Sie uns bitte sofort mitteilen, damit wir Ihnen ein neues Visum ausstellen können.

Falls Ihr Visumantrag abgelehnt wurde, kann das verschiedene Gründe haben. Wir nennen Ihnen diese Gründe in einem Ablehnungsbescheid.

Sie können auch jederzeit einen neuen Antrag mit vollständigen, aussagekräftigen und überprüfbaren Unterlagen stellen.

Die Botschaft wünscht Ihnen eine gute Reise!

Weitere Informationen