Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Informationen zur Beantragung von Reisepässen

Auf dem Foto sind vier deutsche Reisepässe zu sehen. Einer ist aufgeschlagen.

Deutsche Reisepässe, © picture alliance / Arco Images

12.04.2022 - Artikel

Allgemeines

Weitere Informationen finden Sie hier auf der Seite des Auswärtigen Amtes.

Anträge auf Ausstellung eines Reisepasses oder Kinderreisepasses können nur bei persönlicher Vorsprache des Passbewerbers in der Passstelle der Botschaft gestellt werden. Minderjährige Passbewerber stellen ihren Antrag ebenfalls persönlich und in Begleitung des/der Sorgeberechtigten. Im Falle der Nichtanwesenheit eines sorgeberechtigten Elternteils, ist in der Regel dessen schriftliche Zustimmung zum Passantrag vorzulegen. Termine können Sie über die Homepage der Botschaft vereinbaren.

Antragsunterlagen

Zur Antragstellung bringen Sie bitte Ihren vollständig und leserlich ausgefüllten Passantrag und ein aktuelles biometrisches Lichtbild mit.

Außerdem legen Sie bitte die folgenden Unterlagen im Original oder in beglaubigter Kopie vor:

  • bisheriges deutsches Ausweisdokument
  • Geburts- oder Abstammungsurkunde
  • Melde- oder Abmeldebescheinigung Ihres aktuellen oder letzten Wohnsitzes in der Bundesrepublik (falls Sie jemals in der Vergangenheit einen Meldewohnsitz in der Bundesrepublik hatten)
  • äthiopische/dschibutische Aufenthaltserlaubnis
  • Auszug aus dem Familienbuch oder Heiratsurkunde (falls Sie verheiratet sind oder waren)
  • Scheidungsurteil oder -urkunde
  • ggf. Bescheinigung über die Namensführung
  • ggf. Staatsangehörigkeitsausweis oder Einbürgerungsurkunde einer deutschen Behörde
  • ggf. Urkunde über den Erwerb einer fremden Staatsangehörigkeit oder ein von einem anderen Staat ausgestelltes Reise- oder Ausweisdokument
  • ggf. Beibehaltungsgenehmigung einer deutschen Staatsangehörigkeitsbehörde

Minderjährige Passbewerber nutzen bitte dieses Antragsformular und legen neben den o. g. Dokumenten zusätzlich die folgenden Unterlagen – ebenfalls im Original oder beglaubigter Kopie – vor:

  • aktueller Reisepass/Personalausweis der Mutter
  • aktueller Reisepass/Personalausweis des Vaters
  • Auszug aus dem Familienbuch der Eltern oder Heiratsurkunde der Eltern (falls die Eltern miteinander verheiratet sind oder waren)
  • Vaterschaftsanerkennung (falls die Eltern zum Zeitpunkt der Geburt des Kindes nicht miteinander verheiratet waren) und ggf. Zustimmungserklärung der Mutter
  • ggf. Staatsangehörigkeitsausweise oder Einbürgerungsurkunden einer deutschen Behörde der Eltern
  • ggf. Nachweis über das alleinige Sorgerecht (z.B. Sorgerechtsbeschluss, Scheidungsurteil der Eltern, Sterbeurkunde des verstorbenen Elternteils, Bescheinigung des Jugendamtes)
  • hinsichtlich der Namensführung ggf. deutsche Geburtsurkunde oder Reiseausweis der älteren Geschwisterkinder

Im Einzelfall kann die Vorlage weiterer Dokumente erforderlich sein.

Äthiopische Urkunden bedürfen einer Urkundenüberprüfung durch die deutsche Botschaft Addis Abeba. Andere ausländische Urkunden müssen ggf. von der zuständigen deutschen Auslandsvertretung überprüft oder legalisiert werden bzw. mit einer Apostille versehen sein. Was in Ihrem Fall zutrifft, entnehmen Sie bitte den ausführlichen Hinweisen des Auswärtigen Amtes.

Für Rückfragen steht Ihnen das Konsularreferat der Botschaft Addis Abeba gerne zur Verfügung.

Gebühren

Die Gebühren für die Antragstellung eines Ausweisdokuments für Personen mit Wohnsitz in Äthiopien oder Dschibuti finden Sie in der u. stehenden Tabelle. Die Gebühren sind bei Antragstellung bar in äthiopischen Birr zum aktuellen Zahlstellenkurs zu entrichten. Für Antragsteller ohne Wohnsitz im Zuständigkeitsbereich erhöht sich die Gebühr.

Reisepass für Antragsteller ab 24 Jahre (Gültigkeit: zehn Jahre, 32 Seiten)

EUR 81,00

Reisepass für Antragsteller ab 24 Jahre (Gültigkeit: zehn Jahre, 48 Seiten)

EUR 103,00

Reisepass für Antragsteller unter 24 Jahre (Gültigkeit: sechs Jahre, 32 Seiten)

EUR 58,50

Reisepass für Antragsteller unter 24 Jahre (Gültigkeit: sechs Jahre, 48 Seiten)

EUR 80,50

Ausstellung eines Kinderreisepasses (Gültigkeit: ein Jahr, höchstens bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres)

EUR 26,00

Adresse und Öffnungszeiten der Konsularabteilung:

Bezeichnung

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland

Leiterin / Leiter

Stephan Auer, außerordentlicher und bevollmächtigter Botschafter

Ort

Addis Abeba

Telefon

+251-11-123 51 39/41

Mobiltelefonnummer

(nur bei Ausfall des Festnetzes!): +251-904-032 715

Fax

0049-30-1817 67204

Mehr dazu in unseren Datenschutzerklärungen

Postadresse

Embassy of the Federal Republic of Germany, P.O. Box 660, Addis Abeba, Äthiopien

Straßenanschrift

Yeka Kifle Ketema (Khebena), Woreda 03, Addis Abeba

Öffnungszeiten

Unsere Bürozeiten sind
Montag bis Donnerstag 07:45 - 13:00 Uhr und 13:30 bis 17:00 Uhr
Freitag 07:45 - 13:45 Uhr
Visastelle und Konsularabteilung:
Montag bis Freitag 08:00 - 13:00 Uhr
Montag, Dienstag und Donnerstag 13:30 - 16:00 Uhr

Amtsbezirk / Konsularbezirk

Äthiopien. Die Vertretung unterstützt die Botschaft Dschibuti (Dschibuti) in Rechts- und Konsularangelegenheiten.

Abteilungen

Visastelle:
A: Yeka Kifle Ketema (Khebena), Woreda 03, Addis Abeba
Telefon: +251 11 123 51 40/42
Fax: 0049-30-1817 67204

Telefonische Sprechzeiten des Rechts- und Konsularreferats:

Montag bis Donnertag von 08:00 Uhr bis 08:30 Uhr und 14:00 Uhr bis 14:30 Uhr

Freitag von 08:00 Uhr bis 08:30 Uhr

Sprachen

Deutsch, Englisch. Visastelle: Deutsch, Englisch, Amharisch, Tigrinia

Website

http://www.addis-abeba.diplo.de

Kontakt zur Botschaft

Behördensprachen im Gastland: Amharisch, Dschibuti: Französisch

Hinweis: Bei Benutzung einer Telefon- bzw. Faxverbindung via Satellit (Satcom) entstehen höhere Gebühren

Außerhalb der Bürozeiten im Notfall:
+251-911-204 020

Die Notfallrufnummer ist ausschließlich für deutsche Staatsangehörige in Notlagen!
Die Botschaft kann auch über den Rufbereitschaftsdienst per SMS erreicht werden

Info: Aus technischen und Gründen außerhalb unserer Kontrolle sind Telefon- und Faxverbindungen zu Zeiten unzuverlässig. Bitte nutzen Sie E-Mailanfragen als zuverlässigere Alternative.

Informationen zur Barrierefreiheit der Botschaft finden Sie hier.

nach oben