Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Visa und Einreise

09.07.2018 - Artikel

Willkommen in Deutschland!

Ein Beamter der Bundespolizei gibt einem Passagier im Düsseldorf International-Flughafen nach einer Ausweiskontrolle den Reisepass zurück.
Passkontrolle am Düsseldorfer Flughafen © dpa

Für die Einreise nach Deutschland benötigen Staatsangehörige aus Äthiopien und nicht-EU-Staaten (ausgenommen Australien, Kanada, Japan, Neuseeland und die USA) ein Visum.

Die Deutsche Botschaft Addis Abeba hat ebenfalls die Zuständigkeit bei nationalen Visaanträgen (keine Schengen Visa) von Dschibutischen Staatsangehörigen.

Die Art des Visums hängt von der Dauer des geplanten Aufenthalts ab. Möchten Sie also nur für kurze Zeit nach Deutschland, z. B. als Tourist? Oder planen Sie einen längeren Aufenthalt, z. B. für ein Studium?

Bitte wählen Sie zunächst aus, welche Dauer Ihr geplanter Aufenthalt hat: 

Kurzfristiger Aufenthalt (maximal 90 Tage, z.B. Tourismus oder Geschäftsreisen)

Langfristiger Aufenthalt (mehr als 90 Tage, z.B. für Studium, Arbeit oder Familiennachzug)

Online Terminbuchung

Ab dem 01.08.2018 werden enge Familienangehörige (Ehegatten, minderjährige ledige Kinder und Eltern von minderjährigen Kindern) von in Deutschland lebenden subsidiär Schutzberechtigten Visa zum Zwecke des Nachzugs beantragen können. Nachzugswillige Familienangehörige können sich bereits jetzt auf dieser Internetseite für einen Termin zur Abgabe des Visumantrags registrieren:
Termin Visum subsidiär Schutzberechtigte

nach oben